"Das Boot" erscheint als "Complete Edition"

Dieser Film war Wolfgang Petersens Eintrittskarte für Hollywood. Nach seinem 1981er-Meileinstein "Das Boot" drehte der Regisseur Großprojekte mit Stars wie George Clooney ("Der Sturm"), Brad Pitt ("Troja") und Kurt Russell ("Poseidon"). Doch natürlich ist das Weltkriegsepos vor allem ein Stück jüngerer deutscher Kulturgeschichte geworden. So ist es auch überfällig, dass "Das Boot" als "Complete Edition" erscheint: Erstmals finden sich die Kino-Version, die TV-Serie und der Director's Cut in einer Box. Das Set umfasst über 30 Stunden Material auf insgesamt acht Discs (fünf DVDs oder Blu-rays, eine Soundtrack-CD, zwei MP3-CDs mit der Hörbuchfassung des Romans von Lothar-Günther Buchheim).

Mit 32 Millionen Mark Produktionskosten war der Film 1981 der teuerste Streifen, der bis zu diesem Zeitpunkt in Deutschland gedreht wurde. Der Aufwand lohnte sich: Verkauft wurde er in beinahe alle Länder der Erde. Dazu ebnete er Petersen den Weg nach Hollywood und Schauspielern wie Jürgen Prochnow, Martin Semmelrogge, Uwe Ochsenknecht, Klaus Wennemann und Herbert Grönemeyer, der in jungen Jahren in einer Hauptrolle als Kriegsberichterstatter mit im "Boot" saß, die große Karriere.

Petersen fertigte zunächst zwei Versionen an: eine zweieinhalbstündige fürs Kino und eine sechsstündige fürs Fernsehen. Im "Director's Cut" wurden daraus knapp dreieinhalb Stunden. An der Geschichte selbst hat sich nichts geändert. Nach ausgelassenen Feiern an Land sticht das deutsche U-Boot U-96 unter dem Kommando des "Alten" (Jürgen Prochnow) 1941 wieder in See, um feindliche Transportschiffe zu versenken. Die Enge an Bord, die Langeweile und bald schon die britischen Zerstörer verlangen der Mannschaft alles ab. Nach glücklich überstandenen Gefahren trifft eine neue Hiobsbotschaft ein: Das Boot wird vom Atlantik ins Mittelmeer beordert. Einziger Weg dahin: die von den Briten kontrollierte Meerenge von Gibraltar.

Zuletzt erweckte der Pay-TV-Anbieter Sky "Das Boot" zu neuem Leben: Nach Motiven von Petersens Film und dem Roman von Lothar-Günther Buchheim wurde eine aufwendige Serie produziert, die ab 3. Januar 2020 erstmals auch im ZDF ausgestrahlt wird. Eine zweite Staffel folgt.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum