Oscar-Nominierungen: Das sind die Favoriten

Am Montagnachmittag deutscher Zeit werden die Nominierungen für die diesjährigen Oscars bekannt gegeben. Welche Filme und Schauspieler die besten Chancen haben, auf der Nominierungsliste zu landen und schließlich den begehrten Goldjungen mit nach Hause zu nehmen, analysiert jedes Jahr der Journalist und Autor Ben Zauzmer ("Oscarmetrics"). Dafür bedient er sich einer mathematischen Methode, die "Daten von anderen Preisverleihungen gewichtet, basierend darauf, wie prophetisch diese Daten in der Vergangenheit waren", so Zauzmer in einem Beitrag für den "Hollywood Reporter". Heißt: Wenn ein Film etwa einen Golden Globe gewonnen hat und das in dieser Kategorie in der Vergangenheit ein zuverlässiger Indikator für einen Oscar-Gewinn war, dann hat dieser Film nun auch gute Chancen, bei den Academy Awards abzuräumen.

In der Kategorie "Bester Film" liefern sich laut Zauzmers Analysen in diesem Jahr mehrere Filme ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Das Mafia-Epos "The Irishman", der Kriegsfilm "1917", das südkoreanische Drama "Parasite" sowie Quentin Tarantinos "Once Upon A Time In Hollywood" gehen als Favoriten an den Start, dicht gefolgt vom Netflix-Drama "Marriage Story", der Comic-Verfilmung "Joker" und der Hitler-Komödie "Jojo Rabbit".

Wer ist der beste Regisseur?

Etwas eindeutiger sieht Zauzmer die Gewinnchancen in der Kategorie "Beste Regie". Hier haben Sam Mendes ("1917"), Martin Scorsese ("The Irishman"), Quentin Tarantino ("Once Upon A Time In Hollywood") und Bong Joon-ho ("Parasite") die besten Chancen.

Als bester Hauptdarsteller wird nach Zauzmers Berechnungen mit großer Wahrscheinlichkeit Joaquin Phoenix für seine Darstellung des "Joker" ausgezeichnet; aber auch Adam Driver, der in "Marriage Story" einen Vater im Scheidungskrieg spielt, hat seiner Meinung nach Chancen. Bei den Frauen ist Renee Zellweger, die in "Judy" die Film- und Musiklegende Judy Garland verkörpert, Favoritin. Aber auch Charlize Theron ("Bombshell") und Scarlett Johansson ("Marriage Story") könnten den Oscar gewinnen.

Verliehen werden die 92. Academy Awards am 9. Februar 2020.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum