"Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich"
Filmbewertung: ausgezeichnet
Starttermin: 20.06.2019
Regisseur: Jonathan Levine
Schauspieler: Charlize Theron, Seth Rogen, Bob Odenkirk
Entstehungszeitraum: 2019
Land: USA
Freigabealter: 12
Verleih: STUDIOCANAL GmbH
Laufzeit: 125 Min.
Charlize Theron im Interview
Charlize Theron im Interview
"Ich bin keine Kardashian ..."
Als 18-Jährige kam Charlize Theron 1994 in Hollywood an. Sie hatte einen zusammengeflickten Koffer dabei, 400 US-Dollar im Portemonnaie und den großen Traum, als Schauspielerin durchzustarten. Nur zehn Jahre später schritt die 1,77 Meter große Blondine bei den Academy Awards auf die Bühne, um ihren ersten Oscar als beste Hauptdarstellerin in "Monster" entgegenzunehmen. Seitdem ist die schöne Südafrikanerin mit den strahlend grünen Augen aus Hollywood nicht mehr wegzudenken. Ihr Leben, sagt sie im Interview, seit trotz allem "total normal". Nun ist die 43-Jährige an der Seite von Seth Rogen in der Komödie "Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" (Kinostart: 20. Juni) zu sehen. In den Film spielt sie eine US-Außenministerin mit Ambitionen auf das Präsidentenamt.

nordbuzz: Miss Theron, haben Sie auch politische Ambitionen?

Charlize Theron: Ich und Präsidentin? Nein, ganz und gar nicht (lacht).

nordbuzz: Engagiert sind Sie aber - etwa im Kampf gegen AIDS.

Theron: Sicherlich, aber ich glaube, um ein ganzes Land zu regieren, gehört einiges mehr dazu. Ich unterstütze gute Politiker, deren Moralvorstellungen meinen ähneln. Ich könnte mich aber nie mit Politikern auseinandersetzen, bei denen das nicht so ist. Natürlich wäre es wichtig, wenn mehr Frauen in die Politik gingen. Das würde für frischen Wind sorgen. Aber für mich selbst sehe ich das nicht. Tut mir leid, Sie enttäuschen zu müssen (lacht).

nordbuzz: Dann sprechen wir über Ihren neuen Film. "Long Shot" ist ja ein bisschen wie "Pretty Woman". Nur dass nun Sie Richard Gere sind.

Theron: (lacht) Richtig. So war es doch früher immer: Der Mann hatte die Führungsposition inne und konnte sich so die hübsche junge Frau schnappen, die ihre Pläne dann für ihn aufgab. Das ist natürlich nicht okay. Die meisten romanischen Filme zeigen uns dennoch, dass man für die Liebe alles aufgeben muss, weil nur die Liebe zählt. So ein Unsinn. Das ist keine gesunde Einstellung zum Leben.

nordbuzz: Im Film verstecken Sie Ihren Partner, den Seth Rogen spielt, um Ihrem Image nicht zu schaden. Würden Sie sagen, dass das oft in Hollywood passiert?

Theron: Das komplette Gegenteil ist der Fall! Ich glaube, viele Leute, vor allem in Hollywood, erfinden Beziehungen, damit ihr Image besser aussieht (lacht).

"Mein Leben ist total normal"

nordbuzz: Wie kam es überhaupt dazu, dass Sie sich für eine romantische Komödie entschieden haben?

Theron: Mir wurden nicht oft solche Rollen angeboten und die, die mir angeboten wurden, haben mich nicht interessiert. Also habe ich meine dunklen Komödien gespielt. Und natürlich viel Action und Drama.

nordbuzz: Brauchen Sie solche Herausforderungen?

Theron: Und wie! Ich wache auf und muss etwas Neues dazulernen. Natürlich kommt dann irgendwann am späten Morgen die Angst hinzu, wie ich das alles schaffen kann. Aber dieses Bauchgefühl zu haben, ist toll. Ich würde es hassen, mein Leben mit geschlossenen Augen zu leben.

nordbuzz: Sie haben "Long Shot" auch produziert ...

Theron: Das stimmt. Nicht viele Leute wissen das, aber ich produziere seit knapp 20 Jahren Filme. Ich liebe es, als Produzentin kreativ sein zu können.

nordbuzz: "Long Shot" handelt auch von den Problemen, die Prominenten damit haben, ihre Privatsphäre zu schützen ...

Theron: Wenn Jeff Bezos, der reichste Mann der Welt, seine privatesten Momente nicht für sich behalten kann, sieht es wirklich schlecht für den Rest aus (lacht).

nordbuzz: Schränken Sie deshalb Ihr Leben ein?

Theron: Nein, überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Es gibt nichts, das ich nicht machen kann, nur weil ich berühmt bin. Mein Leben ist total normal. Ich bin keine Kardashian, die auf Schritt und Tritt verfolgt wird (lacht).

nordbuzz: Und was, wenn Ihr Handy gehackt wird, so wie es Jeff Bezos passiert ist?

Theron: Ich kann hiermit alle Hacker warnen: Auf meinem Handy finden sie nur Fotos von Kindern, Hunden und tollem Essen (lacht).

Von Rachel Kasuch

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum